Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Jerzens

131 Anzahl Bewertungen:

98 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 8,7
Skigebiet 9,2

Skiregion Gletscherpark Card Winter

Informationen zur Skiregion
Höchster Punkt: 3.440 m Pisten insgesamt: 121,5 km
Tiefster Punkt: 1.000 m
Pisten:
40 km
Lifte insgesamt: 55
Pisten:
58 km
Schlepplifte: 34
Pisten:
24 km
Sessellifte: 13 Skirouten: 20 km
Kabinenbahnen: 8
Das Skivergnügen mit der Gletscherpark Card Winter erstreckt sich auf sechs attraktive Skigebiete: dem familienfreundlichen Hochzeiger im Taleingang, dem sportlichen Rifflsee, dem bekannten Pitztaler Gletscher, dem Kaunertaler Gletscher, Winterberg Fendels sowie dem gemütlichen Hoch-Imst. Der Skiverbund punktet so mit insgesamt rund 121,5 Pistenkilometern auf 1.000 bis 3.440 m Höhe.

Der unterirdische "Pitz-Express", die schnellste Gletscher-U-Bahn der Welt, und im Anschluss die höchste Seilbahn Österreichs, die Wildspitzbahn, befördern Sie zu den endlos weiten Gletscherflächen am Hinteren Brunnenkogel auf 3.440 m. Dieser ist der höchste, mit Liften erreichbare Punkt Österreichs und wird lediglich von der Wildspitze (3.774 m), Tirols höchstem Gipfel, im Hintergrund überragt.

Seit der Wintersaison 18/19 ist der erste Skitourenpark Tirols im Pitztal eröffnet. Der Park befindet sich im gesicherten Skiraum am Pitztaler Gletscher und bietet Aufstiegsspuren in drei Schwierigkeitsgraden. Skitouren sind hier bis Ende April möglich.

Das anspruchsvolle Skigebiet Rifflsee hält besonders am Grubenkopf mittelschwere Pisten und Off-Piste-Varianten bereit. Der Skiweg zum Pitz-Express ermöglicht einen einfachen Wechsel in das Gletschergebiet Pitztal.

Am Taleingang des Pitztals liegt mit dem Hochzeiger ein weiteres Skigebiet. Dieses präsentiert sich familienfreundlich und sehr ausgewogen: Während die Kleinen im Kinderland am Zeigerrestaurant betreut werden, können die Großen breite und sonnige Hänge am Sechszeiger oder anspruchsvolle Pisten an der Rotmoosbahn erkunden. Ob Skirouten, Buckelpisten, Renn- oder Geschwindigkeitsmessstrecken - dort ist für jeden etwas dabei.

Sehr kinderfreundlich präsentiert sich das Skigebiet Hoch-Imst, unweit der Bezirkshauptstadt Imst. Mit überschaubaren Abfahrten, einer guten Infrastruktur, einem großen Kinderland und einem Funpark ist das kleine feine Skigebiet bestens ausgestattet.
Zum Vergrößern den Pistenplan anklicken.

Unterkünfte in Jerzens

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiregion Jerzens

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.